Raiffeisen Immobilien 2017 mit deutlich mehr Transaktionen

Wien (APA) - Raiffeisen Immobilien hat voriges Jahr seine Geschäftstätigkeit spürbar ausgeweitet. Es wurden deutlich mehr Transaktionen und Bewertungen durchgeführt. Die Zahl der abgewickelten Transaktionen wuchs um 11 Prozent auf 7.599, der Wert der vermittelten Liegenschaften um 14 Prozent auf 715 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Mit rund 18 Prozent mehr Bewertungen - 4.102 nach 3.479 - habe sich Raiffeisen Immobilien klar als Nummer Eins am heimischen Bewertungsmarkt durchgesetzt. Mit 90 Standorten und 262 Mitarbeitern betreute Raiffeisen Immobilien im Vorjahr rund 18.000 Kunden und erzielte 29 Mio. Euro Honorarumsatz.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte