Qatar Airways macht sich mit British-Airways-Coup in Europa breit

Der rasant wachsende Lufthansa-Rivale Qatar Airways zementiert seine Position in Europa mit einer milliardenschweren Beteiligung an British Airways-Iberia. Qatar habe sich knapp zehn Prozent der Aktien an der BA-Mutter IAG gesichert, teilten beide Seiten am Freitag mit. Später sei auch eine Aufstockung des Anteils an Europas drittgrößter Airline möglich, werde derzeit aber nicht angestrebt.

Den Einstieg lässt sich Qatar Airways 1,15 Milliarden Pfund (1,53 Milliarden Euro) kosten. "IAG bietet eine hervorragende Gelegenheit, um unsere Strategie nach Westen zu erweitern", sagte Qatar-Chef Akbar Al Baker. Damit vertieft die Fluglinie aus dem rohstoffreichen Golf-Emirat Katar die Kooperation mit den Briten. Beide Airlines arbeiten bereits in der Flugallianz Oneworld zusammen.

Härter wird damit der Wettbewerb für die Lufthansa, da sich einer der größten Rivalen auf dem Heimatmarkt Europa festsetzt. Sichtbares Zeichen: Qatar Airways steuert seit kurzem mit dem ersten Modell des neu entwickelten Airbus A350 den Lufthansa-Heimatflughafen Frankfurt an.

Die AUA-Mutter Lufthansa gehört zu den größten Kritikern der Fluggesellschaften vom Persischen Golf wie dem Air-Berlin -Großaktionär Etihad oder Emirates. Als einzige unter den europäischen Traditions-Airlines stehen die Deutschen ohne Partner aus dem Nahen Osten da. Statt den neuen Herausforderern Steine in den Weg zu legen, sollte angestammte Airlines Wege zur Kooperation ausloten, sagte John Strickland von der Beratungsfirma JLS Consulting zu Reuters. "Die Golf-Airlines haben neue Routen zwischen Afrika und Asien erschlossen, und falls man daran ein wenig partizipieren will, sollte man besser mit ihnen zusammenarbeiten."

Voraussichtlich keinen Einfluss hat der Einstieg von Qatar Airways auf einen anderen Deal bei IAG. Der Konzern bemüht sich um den Kauf der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus für knapp 1,4 Milliarden Euro. Die Regierung in Dublin zögert mit der Zustimmung aus Furcht vor einem Abbau von Arbeitsplätzen.