ProSiebenSat.1 bekommt neue Vorstände

Unterföhring (APA/Reuters) - Beim deutschen Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 übernehmen Nachwuchsmanager im kommenden Jahr zwei Vorstandsposten. Finanzchef Axel Salzmann (55) zieht sich Ende März 2015 aus dem Unternehmen zurück und übergibt dann das Amt seinem bisherigen Stellvertreter Gunnar Wiedenfels, der damit in das oberste Führungsgremium aufrückt.

Der 37-Jährige Wiedenfels, zuletzt Finanzchef der deutschen TV-Sender, war Salzmann bereits im März dieses Jahres zur Seite gestellt worden.

Ein neues Vorstandsressort für Strategie und Investments, das ebenfalls zum April 2015 geschaffen werden soll, geht an Ralf Schremper. Der 42-Jährige ist bei ProSiebenSat.1 bisher als oberster Investment-Manager für Zukäufe zuständig und verantwortet unter Digitalvorstand Christian Wegner die Finanzen der stark expandierenden Digitalsparte.

Vorstandschef Thomas Ebeling bekräftigte seine Prognose: ProSiebenSat.1 sei unverändert auf gutem Weg, die mittelfristigen Wachstumsziele bis zum Jahr 2018 zu erreichen. Dafür habe Salzmann mit seiner Vorstandsarbeit in den vergangenen sechs Jahren die Grundlage geschaffen.

Madrid (APA/Reuters) - Die Korrektur der Bilanz für 2017 versetzt den Aktien von Dia einen weiteren Schlag. Die Titel der hoch verschuldeten spanischen Supermarktkette fielen am Montag um mehr als 20 Prozent auf ein Rekordtief von 0,70 Euro.
 

Newsticker

Spanische Supermarktkette Dia musste Bilanz 2017 korrigieren

München (APA/dpa/Reuters) - Die US-Kartellbehörde FTC hat die milliardenschwere Fusion des deutschen Industriegaseherstellers Linde mit dem US-Konkurrenten Praxair zum weltgrößten Industriegase-Konzern unter Auflagen genehmigt. Das teilte die Behörde am Montag mit.
 

Newsticker

USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Wien (APA) - Die Wettbewerbsbehörde (BWB) will stärker gegen unfaire Geschäftspraktiken zwischen großen und kleinen Betrieben vorgehen. "Die Benachteiligung von marktschwachen Vertragspartnern kann zu Wettbewerbsverzerrungen führen", sagte BWB-Chef Theodor Thanner am Montag bei der Präsentation eines "Fairnesskatalogs für Unternehmen".
 

Newsticker

BWB will schärfer gegen unfaire Geschäftspraktiken vorgehen