Produktion von Nintendos Wii U soll bis Ende 2016 auslaufen

Kyoto - Nintendo will laut einem Zeitungsbericht die Produktion seiner nur mäßig erfolgreichen Spielekonsole Wii U bis zum Jahresende einstellen. Sie solle von der Nachfolge-Konsole NX abgelöst werden, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Dienstag weiter.

Von der Ende 2012 gestarteten Wii U verkaufte Nintendo bisher 12,6 Millionen Geräte. Sie ist damit deutlich weniger erfolgreich als die konkurrierenden Konsolen Playstation 4 von Sony und Xbox One von Microsoft und unterschritt auch die eigenen Erwartungen des Konzerns. Von der 2006 gestarteten Vorgänger-Konsole Wii hatte Nintendo noch mehr als 100 Millionen Geräte verkauft.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell