Produktion hat im Juni kräftig angezogen

Wien (APA) - Österreichs Produktion hat im Juni im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent zugelegt, verglichen mit heurigem Mai jedoch um 1,5 Prozent abgenommen. Das teilte die Statistik Austria heute, Freitag, mit.

Der Produktionsindex lag in der Industrie nach Arbeitstagen bereinigt im Juni 2018 um 4,2 Prozent über dem Vorjahresmonat und erreichte 112,7 Punkte. Die Produktion im Baugewerbe zeigte, arbeitstätig bereinigt, ein Plus von 7,7 Prozent. Verglichen mit Juni 2017 haben vor allem Investitionsgüter (Plus 9,3 Prozent) stark angezogen.

Die Produktion in der Industrie im Juni 2018 nahm, verglichen mit dem Vormonat, saisonal bereinigt um 1,8 Prozent ab. Am stärksten sanken hier kurzlebige Konsumgüter (minus 4,3 Prozent) und Investitionsgüter (minus 3,4 Prozent).

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte