Portugals Arbeitslosigkeit sank auf niedrigsten Stand seit 2004

Lissabon (APA/dpa) - Das frühere Krisenland Portugal setzt seine wirtschaftliche Erholung unvermindert fort. Die Arbeitslosenquote sank zum 31. Dezember 2017 auf 8,0 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit 2004, wie die Statistikbehörde INE am Mittwoch in Lissabon mitteilte. Das seien um 2,2 Prozentpunkte weniger als zum Vorjahreszeitraum.

Auf dem Höhepunkt der Wirtschaftskrise 2013 hatte die Arbeitslosigkeit 17,5 Prozent betragen.

Den Angaben zufolge stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) unterdessen im vergangenen Jahr um 2,7 Prozent auf gut 179 Mrd. Euro. Mit diesem Betrag habe man bereits ungefähr das Niveau von 2010 - dem Jahr vor dem Ausbruch der Krise - erreicht.

Portugal war 2011 von der EU und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) mit einer Hilfe von 78 Mrd. Euro vor dem Bankrott bewahrt worden. Nach jahrelangen Spar- und Reformmaßnahmen und gut drei Jahren unter dem EU-Rettungsschirm steht das Land seit Mai 2014 finanziell wieder auf eigenen Beinen.

Waterloo (APA/Reuters) - Der frühere Smartphone-Pionier Blackberry treibt seinen Umbau zum Softwarekonzern mit dem Kauf des Cyber-Sicherheitsspezialisten Cylance voran. Das kalifornische Unternehmen werde für 1,4 Mrd. Dollar (1,2 Mrd. Euro) in bar übernommen, kündigte der kanadische Konzern am Freitag an.
 

Newsticker

Blackberry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheitsfirma

Wolfsburg (APA/Reuters) - VW-Konzernchef Herbert Diess wird nach Informationen eines Insiders im kommenden Jahr die Leitung des wichtigen China-Geschäfts selbst übernehmen. Diess werde Anfang nächsten Jahres den derzeitigen China-Chef Jochem Heizmann ablösen, wenn dieser in Ruhestand gehe, sagte eine Person mit Kenntnis der Beratungen am Freitag.
 

Newsticker

VW-Chef Diess leitet künftig China-Geschäft

Berlin/Barcelona (APA/Reuters) - Der Finanzchef des US-Mobilfunkers T-Mobile US, J. Braxton Carter, erwartet die Genehmigung für den Zusammenschluss mit dem kleineren Rivalen Sprint im zweiten Quartal. Es gebe aber auch noch die Chance, dass es bereits im ersten Quartal gelinge, sagte Carter am Freitag auf einer Konferenz in Barcelona.
 

Newsticker

T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal