Porsche Holding übernimmt weiteren Autohändler in Italien

Salzburg/Verona (APA) - Die Einkaufstour der Porsche Holding Salzburg in Italien weiter. Der größte Autohändlers Europas gab heute, Donnerstag, den Einstieg beim Autohaus Vicentini in Verona mit einem Joint Venture bekannt. Bis 2023 soll der Betrieb, der im Vorjahr mit dem Verkauf von rund 6.700 Neuwagen einen Umsatz von 250 Mio. Euro erwirtschaftet hat, komplett übernommen werden.

Vicentini beschäftigt zurzeit knapp 190 Mitarbeiter und handelt mit Autos der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Porsche. Es ist in Italien der 20. Einzelhandelsstandort der Eurocar Italia s.r.l., einer Tochter der Porsche Holding. Erst vor wenigen Monaten hatte das Unternehmen die in der Lombardei ansässige Bonaldi Gruppe mit acht Standorten in Bergamo, Treviglio, Lecco, Sondrio und Mailand gekauft, die Marken des VW-Konzerns vertreibt. In Summe verkauft Eurocar Italia S.r.l. mit den Übernahmen nun etwa 25.600 Neuwagen im Jahr. Rund 850 Mitarbeiter erzielen heuer (noch ohne Bonaldi Gruppe und Vicentini) einen Umsatz von 400 Mio. Euro.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen