Porr erhält Autobahnauftrag in der Slowakei um 20 Mio. Euro

Wien - Der börsennotierte Baukonzern Porr hat in der Slowakei einen Autobahnbauauftrag im Volumen von 19,75 Mio. Euro erhalten. Man sei von der staatlichen Autobahnverwaltung NDS mit der Errichtung des Autobahnknotenpunktes Triblavina auf der Autobahn D1 beauftragt worden, teilte Porr am Mittwoch mit. Der Bau soll im Mai beginnen und in zwei Jahren fertig sein.

"Mit der Errichtung des Autobahnknotenpunkts Triblavina wurden wir erstmals in der Slowakei von einem öffentlichen Auftraggeber als Alleinunternehmer beauftragt", sagte Porr-Chef Karl-Heinz Strauss laut Aussendung. Der neue Autobahnknotenpunkt wird rund 20 km nordöstlich von Bratislava ausgeführt.

Porr hat seinen Umsatz in den ersten drei Quartalen 2014 um ein Fünftel auf 2,23 Mrd. Euro gesteigert. Die Ergebniszahlen für das Gesamtjahr werden am 23. April veröffentlicht.

Wien (APA) - Maschinen können bald mehr als die Hälfte der Tätigkeiten übernehmen, die jetzt von Menschen ausgeübt werden. Dementsprechend ist mehr als die Hälfte der Jobs mittelfristig von Automatisierung oder "Robotern" bedroht. Ältere Menschen trifft das besonders hart, weil sie sich schwertun, eine neue Arbeit zu finden oder umzusatteln, zeigt eine am Mittwoch veröffentlichte Mercer-Studie.
 

Newsticker

Roboter bedrohen vor allem Jobs unqualifizierter älterer Menschen

Wien (APA) - Singapur unterzeichnet am Freitag ein Freihandelsabkommen mit der EU, das aber für London bald nicht mehr gilt. Singapurs Ministerpräsident Lee Hsien Loong schließt nicht aus, dass die Briten bilateral zu einem besseren Deal mit seinem Land gelangen könnten. "Es ist immer leichter, ein Abkommen mit einem Land statt mit einer Organisation aus 28 Staaten zu machen", sagte er am Mittwoch in Wien.
 

Newsticker

Brexit - Singapurs Premier: Mit einem Land macht man leichter Deals

Erste Sparstudie: Sparbuch weiterhin beliebteste Sparform

Geld

Erste Sparstudie: Sparbuch weiterhin beliebteste Sparform