Polytec - Erste Group stuft Aktie von "Hold" auf "Reduce" ab

(APA) - Die Erste Group hat eine Verkaufsempfehlung für die Aktien des oberösterreichischen Autozulieferers Polytec ausgesprochen. Statt wie bisher mit "Hold" werden die Titel nun mit "Reduce" bewertet. Gleichzeitig kürzte Erste-Analyst Michael Marschallinger in der am Montag veröffentlichten Analyse sein Kursziel für die Papiere deutlich von 15,90 Euro auf 11,50 Euro.

Das Unternehmen hatte am vergangenen Donnerstag seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Die Titel waren daraufhin um über neun Prozent eingebrochen. Am Montag notierten sie im Frühhandel mit einem Minus von knapp drei Prozent bei 11,78 Euro.

Analysierendes Institut Erste Group

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen