Polen sagt 8 Mrd. Euro für Juncker-Investitionsplan zu

Brüssel - Polen beteiligt sich am EU-Investitionsplan von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit 8 Mrd. Euro. Der Betrag werde über die nationale Förderbank BGK (Bank Gospodarstwa Krajowego) fließen, teilte die EU-Kommission am Dienstag mit.

Polen ist nach Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und Luxemburg das sechste EU-Land, das sich an dem Europäischen Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) beteiligt. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hatte erklärt, dass Österreich bis Juni über einen möglichen Beitrag zum Juncker-Paket entscheiden wolle. Dem Finanzminister zufolge ist noch nicht geklärt, welche Auswirkungen eine Beteiligung Österreichs auf das Budgetdefizit (Maastricht) haben wird.

Der Europäische Fonds für Strategische Investitionen soll 21 Mrd. Euro umfassen. Dabei kommen 16 Mrd. Euro in Form von Garantien aus dem EU-Budget, weitere 5 Mrd. Euro steuert die Europäische Investitionsbank (EIB) bei, der eine Schlüsselrolle bei der Projektauswahl zukommt. Die EU hofft auf eine Hebelwirkung durch die Beteiligung privater Investoren, sodass in den kommenden drei Jahren ein Gesamtvolumen von 315 Mrd. Euro zustande kommen soll.

Aylesbury (APA/AFP/Reuters/dpa) - Großbritannien und die USA haben sich nach Angaben von Premierministerin Theresa May darauf geeinigt, ein gemeinsames Freihandelsabkommen anzustreben. Beide Länder wollten unter anderem einen "Gold Standard" bei der Kooperation in Finanzdienstleistungen setzen, sagte May am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump auf dem Landsitz Chequers bei London.
 

Newsticker

May: London und Washington wollen "ambitioniertes" Handelsabkommen

Madrid (APA/Reuters) - Auch an Spaniens Flughäfen müssen die Urlauber mitten in der Ferienzeit mit Streiks rechnen. Die größte Gewerkschaft des Landes rief am Freitag mehr als 60.000 Gepäckabfertiger und andere Airport-Mitarbeiter an allen spanischen Flughäfen dazu auf, Anfang August ihre Arbeit niederzulegen.
 

Newsticker

Auch an Spaniens Flughäfen drohen Anfang August Streiks

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge

Wirtschaft

Ryanair und Lufthansa im Clinch wegen Lauda-Flugzeuge