Pirelli kehrt an Mailänder Börse zurück

Mailand (APA) - Der italienische Reifenhersteller Pirelli kehrt kommenden Mittwoch mit einem Emissionspreis von 6,50 Euro pro Aktie an die Mailänder Börse zurück, wie das Unternehmen in einer Presseaussendung bestätigte. Der Aktienpreis ist am unteren Rand der Preisspanne positioniert.

Angeboten werden 350 Millionen Aktien, die dem Konzern 2,275 Mrd. Euro einbringen sollen. Pirelli sorgt damit für einen der größten Börsengänge des Jahres in Europa. Der chinesische Chemieriese ChemChina hatte den Reifenkonzern erst 2015 von der Börse genommen.

Seither haben sich die Italiener mit ihren Produkten erfolgreich auf das obere Preissegment konzentriert, das Geschäft mit Lkw-Reifen haben sie an eine Tochter des Großaktionärs ChemChina abgegeben.

Nach dem Börsengang werden sich rund 40 Prozent der Pirelli-Aktien im Streubesitz befinden. ChemChina hält bisher indirekt 65 Prozent an Pirelli, will den Anteil aber auf etwas weniger als 50 Prozent zurückfahren. In Händen von Pirelli-Chef Marco Trochetti Provera sowie den italienischen Großbanken UniCredit und Intesa sind insgesamt 22 Prozent, die mit der Börsenrückkehr ab kommender Woche auf 10 bis 12 Prozent abschmelzen.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte