Pierers WP AG setzte zu Jahresbeginn mehr um - operativ schwächer

Der frühere Motorsportspezialist Cross des Industriellen Stefan Pierer, die WP AG, hat im ersten Quartal 2015 seinen Umsatz um 16 Prozent auf 33,8 Mio. Euro gesteigert. Das operative Ergebnis (Ebit) lag aber mit 1,9 Mio. Euro um 7 Prozent unter Vorjahr. Das Ergebnis aus fortgeführten Bereichen legte dank günstiger Wechselkurse und niedriger Zinsen um 31 Prozent auf 1,7 Mio. Euro zu.

"Im Jänner 2015 konnten wir nach rund fünf Jahren Entwicklungszeit ein semiaktives Fahrwerk für Motorräder auf den Markt bringen. Der Serienanlauf hat die Gewinnmarge im ersten Quartal zwar gedrückt, in weitere Folge erwarten wir von dieser neuen Technologie einen wesentlichen Wachstumsimpuls für WP", erklärte CEO Hannes Haunschmid in einer Aussendung am Dienstag. Für das Gesamtjahr rechnet das seit April börsennotierte Unternehmen mit einem "guten" Betriebsergebnis.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte