Pierer Industrie-Gruppe vor Neuformierung mit Umsatzrückgang

Wien/Wels/Kapfenberg (APA) - Die Pierer Industrie-Gruppe, die der private oberösterreichische Industrielle Stefan Pierer zu einer neuen Automotive-Holding formieren will, weist für das Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz von 540,2 Mio. Euro aus. 2016 waren es noch 1,34 Mrd. Euro. Durch die Abspaltung der KTM Industries AG und des Erwerbes von Anteilen der SHW AG sind die Zahlen nur bedingt mit dem Vorjahr vergleichbar.

Der Jahresüberschuss verringerte sich durch den geänderten Konsolidierungskreis von 130,2 auf 8,3 Mio. Euro, geht aus dem am Freitag im Amtsblatt veröffentlichten Geschäftsbericht 2017 hervor.

Die börsennotierte KTM-Gruppe, die noch bis Ende April 2017 im Abschluss enthalten war, konnte 2017 wie berichtet den Umsatz um 14 Prozent auf 1,53 (1,34) Mrd. Euro steigern. Das Ergebnis nach Steuern sank dagegen von 89,0 auf 83,9 Mio. Euro. Die KTM-Anteile der Pierer Industrie AG (PIAG) wurden 2017 in die Pierer KonzerngmbH abgespalten.

Die PIAG, zu 100 Prozent im Besitz der Pierer KonzerngmbH, wird künftig die Führungsholding einer neu formierten Automotive-Gruppe bilden. Zu diesem Zweck wurde Anfang Juni die Pankl Racing Systems AG aus der KTM Industries AG herausgekauft. Ein Anteilspaket von 98,2 Prozent wurde zu einem Preis von 130,5 Mio. Euro erworben. Zudem konnte im Mai die Aktienmehrheit von 50,2 Prozent an der deutschen SHW AG erreicht werden. Pankl ist im Bereich Racing/High Performance und in der Luftfahrt tätig, SHW mit Sitz in Aalen ist in den Segmenten Pumpen & Motorkomponenten sowie Bremsscheiben aktiv.

Damit werde eine Automotive-Gruppe mit einem Umsatz von rund 700 Mio. Euro und 3.200 Mitarbeitern geschaffen, hieß es kürzlich.

Die gesamte Pierer-Konzern-Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 7.400 Mitarbeiter und erwirtschaftet - inklusive SHW-AG-Gruppe - einen Gesamtumsatz von rund 2 Mrd. Euro.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …