Piaggio startet im September mit Produktion von elektrischer Vespa

Rom (APA) - Nach 70 Jahren wird die Vespa elektrisch: Der italienische Hersteller Piaggio startet im September mit der Produktion des ersten elektrisch betriebenen Modells. Der Roller entsteht im Piaggio-Produktionswerk im toskanischen Pontedera nahe Pisa, demselben, in dem die Vespa im Frühjahr 1946 erstmals produziert wurde.

Die ersten elektrischen Vespas können bereits ab Anfang Oktober online reserviert werden, teilte Piaggio in einer Presseaussendung am Montag mit. Das Fahrzeug wird eine Reichweite von 100 Kilometer haben, in der X Hybrid-Version mit Benzinmotor werden es 200 Kilometer sein. Der Vespa wird in vier Stunden neu aufgeladen.

Damit soll die Vespa, die bisher 18 Millionen Mal verkauft wurde, ihren Siegeszug weltweit fortsetzen. Piaggio will damit seine Führungsposition auf dem europäischen Markt konsolidieren und weiterhin in Asien wachsen. Ziel ist, sich auf dem Scooter-Markt in Indien noch mehr zu festigen.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen