Petro Welt kann im ersten Quartal operativ deutlich zulegen

Wien (APA) - Die börsennotierte Petro Welt (ehemals C.A.T. oil) hat im ersten Quartal 2018 das operative Ergebnis (EBIT) deutlich um 27,9 Prozent auf 5,5 (1. Quartal 2017: 4,3) Mio. Euro gesteigert. Da der Konzern seinen Umsatz vor allem in Rubel generiert und der Rubel abgewertet hat, ging der Umsatz in Euro um 4 Prozent auf 76,6 Mio. Euro. Der Quartalsgewinn stieg um 2,4 Prozent auf 4,3 (4,2) Mio. Euro.

Der Umsatz in Rubel sei im ersten Quartal um 7,1 Prozent gestiegen. Die EBIT-Marge stieg von 5,4 auf 7,2 Prozent. Zur EBIT-Verbesserung sei es "durch die entsprechend dem Umsatzrückgang stärkere Reduktion der optimierten Umsatzkosten um 8,1 Prozent" gekommen, teilte Petro Welt am Dienstag mit.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte