Pernod Ricard profitiert von steigender Cognac- und Whiskey-Nachfrage

Paris (APA/dpa) - Die wachsende Nachfrage nach Cognac und Whiskey insbesondere in Asien hat beim französischen Hersteller Pernod Ricard im vergangenen Geschäftsjahr für steigende Gewinne gesorgt. Der Überschuss sei im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr um 13 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro gewachsen, teilte der nach Diageo weltweit zweitgrößte Spirituosenkonzern am Mittwoch in Paris mit.

Getrieben wurde das Wachstum durch eine steigende Nachfrage aus China, Indien und den USA. Der Umsatz sank um 0,3 Prozent auf knapp neun Mrd. Euro. Bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe stiegen die Erlöse um sechs Prozent.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte