PayPal-Gründer Thiel steigt bei Startup Kreditech ein

Der PayPal-Mitgründer Peter Thiel beteiligt sich Insidern zufolge an dem Hamburger Online-Finanzdienstleister Kreditech.

Der PayPal-Mitgründer Peter Thiel beteiligt sich Insidern zufolge an dem Hamburger Online-Finanzdienstleister Kreditech. Er investiere einen zweistelligen Millionenbetrag in den Anbieter von Mikrokrediten, Ratenkrediten und Prepaid-Karten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag.

Der deutschstämmige Milliardär hat den Bezahldienst PayPal, der von eBay gekauft wurde, mitgegründet. Zudem investierte er früh in das soziale Netzwerk Facebook. Zuletzt hatte
sich der US-Amerikaner über seine Fonds bereits an anderen deutschen Startups, wie etwa dem Wissenschaftler-Netzwerk ResearchGate, beteiligt.


Kreditech gilt unter den Internet- und IT-Firmen aus dem Finanzbereich in Deutschland als einer der wahrscheinlichsten Börsenkandidaten. Finanzchef Rene Griemens sagte der
Nachrichtenagentur Reuters, in einem ersten Teil einer Finanzierungsrunde 40 Millionen Euro eingesammelt zu haben. Die Runde sei noch nicht abgeschlossen und die Firma sei in Gesprächen über weitere 50 bis 100 Millionen Euro.

Davos/Moskau (APA/AFP) - Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew hat mit einem Boykott des Weltwirtschaftsforums in Davos im Jänner gedroht, sollten wichtige russische Geschäftsleute dort nicht willkommen sein. Er reagierte damit am Dienstag auf einen Pressebericht. Demnach sollen auf Druck der USA mehrere russische Geschäftsleute gebeten worden sein, im kommenden Jahr nicht an der Konferenz in Davos teilzunehmen.
 

Newsticker

Russland droht mit Boykott des Weltwirtschaftsforums

Wien (APA) - Am vierten Tag des Telekom/Valora-Prozesses gegen die Ex-Lobbyisten Peter Hochegger und Walter Meischberger sowie den Ex-Telekom-Austria-Vorstand Rudolf Fischer ging es heute viel um einen Mann, der gar nicht angeklagt ist: Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (ÖVP/FPÖ), für den die Telekom beispielsweise Umfragen zu seinem Image und Privatleben bezahlte.
 

Newsticker

Telekom/Valora - Privatflug mit Grasser, Weitflug mit Hühnern

Brüssel (APA/AFP) - Die EU-Kommission hat einen Notfallplan für den Fall eines Scheiterns der Brexit-Verhandlungen verabschiedet. Er enthält "eine begrenzte Zahl von Notfallmaßnahmen in vorrangigen Bereichen", wie die EU-Behörde am Dienstag mitteilte.
 

Newsticker

EU veröffentlicht Notfallplan für Scheitern von Brexit-Verhandlungen