Parallel-Panne bei dutzenden Internetseiten in den USA

Wenn die Cloud nichts mehr abregnet, bleiben Smartphone, Tablet und Fernsehschirm dunkel. Unternehmen wie Netflix, BBC und Uber, aber auch Chase Bank hatten massive Probleme und waren Offline.

San Francisco. Bei mehreren US-Internetangeboten wie dem Streamingdienst Netflix, dem Fahrdienstvermittler Uber oder dem britischen Rundfunksender BBC hat es am Donnerstag in einigen Regionen der USA Störungen gegeben. Sie wurden in den meisten Fällen schnell behoben; unklar blieb zunächst die Ursache. Möglich ist, dass alle betroffenen Anbieter den selben Cloud-Dienst nutzen.

Ein Sprecher von Netflix in den USA sagte, Grund für die Störungen vor allem in den USA seien technische Probleme mit dem Cloud-Dienst UltraDNS. Der Anbieter Neustar räumte wenig später Probleme ein und sicherte schnelle Abhilfe zu. Es handle sich nicht um einen Cyber-Angriff, betonte das Unternehmen.

Laut der Seite Currently.down dauerte die Störung etwa bei Netflix rund eineinhalb Stunden. Auch in Deutschland berichteten Netflix-Kunden der "netzwelt" am Donnerstagabend von einer Störung. Currently.down berichtete von zahlreichen Seiten, die am Donnerstag mit Pannen zu kämpfen hatten, darunter Uber, der Online-Trader Ameritrade, das Wirtschaftsmagazin "Economist" oder die Chase Bank. Cloud Anbieter stellen Unternehmen Software oder Speicherplatz in der Datenwolke, der Cloud, bereit, so dass sie die Daten nicht auf eigenen Rechnern installieren müssen.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren