Panne bei Kartenzahlungen: Doppelabbuchungen

Frankfurt - Durch eine Panne sind vorige Woche bei manchen Bankomat-Kartenzahlungen in Deutschland Beträge doppelt abgebucht worden. Der Finanzdienstleister Telecash bestätigte am Mittwoch, dass am 23. März Zahlungsdateien versehentlich zweimal zwischen Telecash und einer Bankengruppe verarbeitet wurden. Dies habe zu einem doppelten Einzug von Zahlungen geführt. Wie viele Kunden betroffen sind, ist unklar.

Die Panne trat bei Händlern auf, die ihren Zahlungsverkehr über Sparkassen abwickeln. Doppelabbuchungen kann es jedoch bei Kunden aller Institute gegeben haben, die mit EC-Karte bezahlt haben. "Die betroffenen Kunden müssen nichts tun", versicherte die deutsche Kreditwirtschaft.

In den nächsten Tagen bekämen sie den Betrag auf ihrem Konto gutschrieben. "Dieser Vorgang wird transparent auf dem Kontoauszug ausgewiesen werden."

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Politik

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Doha (APA) - US-Außenminister Rex Tillerson sieht einen Lösungsansatz in der Krise um das von seinen Nachbarstaaten blockierte Golf-Emirat Katar in weiter Ferne. "Es gibt keine starken Hinweise darauf, dass die Parteien schon bereit dafür sind, miteinander zu reden", sagte Tillerson am Sonntagabend bei einem Besuch in Katars Hauptstadt Doha.
 

Newsticker

Tillerson sieht Lösung in Katar-Krise noch in weiter Ferne

Frankfurt (APA/dpa) - Die Deutsche Bundesbank traut der deutschen Wirtschaft ein starkes drittes Quartal zu. Die Konjunktur befinde sich weiter in einem kräftigen Aufschwung und "könnte im dritten Vierteljahr 2017 das hohe Expansionstempo des ersten Halbjahres gehalten haben", erklärte die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.
 

Newsticker

Bundesbank erwartet Fortsetzung des kräftigen Aufschwungs