Panasonic macht mehr Gewinn mit weniger Umsatz

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Panasonic hat den Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 kräftig gesteigert. Wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab, erhöhte sich der Nettogewinn dank guter Geschäfte im Bereich Wohn- sowie Autotechnik zum Bilanzstichtag 31. März um 49 Prozent zum Vorjahr auf 179,5 Mrd. Yen (1,4 Mrd. Euro).

Der Umsatz verringerte sich indes leicht um 0,3 Prozent auf 7,7 Billionen Yen. Für das am 1. April begonnene neue Geschäftsjahr rechnet Panasonic mit einer weiteren Gewinnsteigerung, allerdings um lediglich 0,3 Prozent auf netto 180 Mrd. Yen.

München (APA/dpa) - Siemens hat einen Auftrag für den Bau eines Gas- und Dampfkraftwerks in Russland erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt einschließlich Servicevertrag 380 Mio. Euro, teilte Siemens mit. Das Kraftwerk soll im Mai 2021 in Betrieb gehen.
 

Newsticker

Siemens erhält Kraftwerksauftrag aus Russland

Wien (APA) - Der Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat nun auch zu einem Infight zwischen Oberlandesgericht (OLG) und Rechtsanwaltskammer geführt. Nachdem sich Rupert Wolff, Präsident des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags, in der "Presse" über die Sitzordnung im Großen Schwurgerichtssaal beschwert hatte, konterte nun der Präsident des OLG Wien, Gerhard Jelinek.
 

Newsticker

Grasser-Prozess - OLG-Präsident rüffelt Rechtsanwaltskammer-Präsident

Frankfurt/Dublin (APA/dpa) - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) wird am Mittwoch erstmals mit Vertretern von Ryanair über die Arbeitsbedingungen der deutschen Piloten beim irischen Billigflieger sprechen. Die VC-Tarifkommission habe das Ryanair-Angebot für einen Start der Tarifverhandlungen angenommen, teilte die Gewerkschaft mit. "Bis einschließlich Mittwoch wird es daher keine Streiks geben", so ein Sprecher.
 

Newsticker

Piloten-Gewerkschaft: Erste Gespräche mit Ryanair am Mittwoch