Paketzusteller Hermes wächst mit Online-Handel

Der wachsende Online-Handel bringt auch den Paketzusteller Hermes nach vorn. Das Tochterunternehmen des deutschen Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto Group steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr (29.2.) den Umsatz um 11 Prozent auf 2,23 Mrd. Euro, wie Hermes am Mittwoch in Hamburg mitteilte. In Europa wurden rund 580 Millionen Sendungen transportiert, ebenfalls ein Anstieg um elf Prozent.

Rund drei Viertel des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen mit Kunden außerhalb der Otto Group. Der Gewinn wurde nicht veröffentlicht. Hermes beschäftigt rund 12.200 Mitarbeiter.
Das Geschäftsjahr sei deutlich über den Erwartungen ausgefallen, sagte Hanjo Schneider, Vorstand der Otto Group und Aufsichtsratschef bei Hermes Europe. Transport und Logistik würden zunehmend als werthaltige Dienstleistung wahrgenommen, nicht nur als notwendiges Übel. Dennoch wollten Händler und Verbraucher nicht mehr Geld für die Dienstleistung bezahlen. "Ein Privatpaket von Flensburg nach Garmisch für 3,89 Euro wirft nun mal keine hohen Margen ab, was sich auch auf die Löhne auswirkt", sagte Schneider.
Bis 2018 will Hermes sein Netzwerk in Deutschland erneuern. Für 300 Mio. Euro werden neun neue Logistikzentren gebaut und mehr als 20 bestehende umgebaut. Ziel sind kürzere Lieferzeiten.

Linz (APA) - Die Österreicher überraschen zu Weihnachten im Durchschnitt sechs Personen mit Geschenken. 43 Prozent bereiten die Weihnachtseinkäufe Spaß, 27 Prozent empfinden sie eher als Belastung, der Rest ist unentschieden. Frauen und jüngeren Personen macht das Christmas-Shopping im Vergleich zu Männern und älteren Personen eher Freude. Das ergab eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS.
 

Newsticker

Österreicher beschenken im Durchschnitt zu Weihnachten sechs Personen

Pfullendorf (APA/dpa) - Der insolvente deutsche Küchenbauer Alno stellt den Betrieb endgültig ein. Auch der letzte potenzielle Investor habe am Ende kein Kaufangebot abgegeben, teilte das Unternehmen am Freitag in Pfullendorf mit. Damit sei der Verkaufsprozess ohne Ergebnis beendet. Das verbleibende Vermögen werde, so weit möglich, in den kommenden Monaten verkauft.
 

Newsticker

Endgültiges Aus für insolventen Küchenbauer Alno

Addis Abeba (APA/dpa) - Eine Raupenplage macht Experten zufolge fast allen Mais anbauenden Ländern in Afrika zu schaffen. Inzwischen sei der Herbst-Heerwurm (Spodoptera frugiperda) in 38 Ländern auf dem Kontinent zu finden, sagte Jean-Baptiste Bahama von der UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) in Addis Abeba.
 

Newsticker

Raupen drohen in Afrika enorme Mengen Mais zu vernichten