OÖ Wohnungsgesellschaft WAG steigerte 2014 Umsatz auf 125 Mio. Euro

Die Wohnungsanlagen Gesellschaft WAG mit der Zentrale in Linz hat 2014 ihren Umsatz von 113,8 auf 125 Mio. Euro gesteigert. Dies resultierte vor allem aus dem Bauträgergeschäft, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens am Montag.

Die WAG betreut neben den eigenen 22.800 Wohnungen, rund 330 Gewerbeobjekten und 9.300 Kfz-Abstellplätzen auch rund 3.800 Objekte privater Nutzer - in Summe 36.300 Verwaltungseinheiten mit rund 1,9 Mio. Quadratmetern Nutzfläche. Das Neubauvolumen betrug im vergangenen Jahr 33,3 Mio. Euro. Zu den großen Projekten zählen der Ausbau der Wohngebiete Linz-Leonding und Linz-Oed mit Eigentums- und Mietobjekten. Außerdem wurden "Optimierungsmaßnahmen" gesetzt. Beispielsweise in Leoben wurden auf der Basis von Masterplänen zwei Wohnanlagen und deren Umfeld mit einer Investitionssumme von etwa 5,7 Mio. Euro umfangreich saniert, unter anderem mit der Verbesserung der Rad- und Gehwegsituation, neu gestalteten Kinderspielplätzen und Überarbeitung der Müllplatzsituation.

Für heuer ist ein Neubau- und Instandhaltungsvolumen von rund 52 Mio. Euro geplant. Dazu gehören 300 Objekte, die sich in Bau befinden oder begonnen werden: Miet- und Eigentumswohnungen sowie Reihenhäuser, die sich vor allem im oberösterreichischen Zentralraum sowie in der Steiermark befinden.

Ingolstadt (APA/dpa/AFP) - Im Zuge der Abgasaffäre startet Autobauer Audi ab Mittwoch den ersten von insgesamt acht Rückrufen für Modelle mit V-TDI-Motoren in Deutschland. Das teilte die VW-Tochter am Montag in Ingolstadt mit. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe die dafür nötige Freigabe erteilt.
 

Newsticker

Audi startet Rückruf von Diesel-Autos in Deutschland

Hamburg/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will beim Umstieg auf die Elektromobilität seine herausgehobene Position in der Autoindustrie behalten. "Wir werden günstiger sein als Tesla und wir haben dann die großen Skaleneffekte", sagte Konzernchef Herbert Diess der Branchenzeitung "Automotive News". Die Plattform sei "bereits für 50 Millionen Elektroautos gebucht, und wir haben Batterien für 50 Millionen Elektroautos beschafft".
 

Newsticker

Volkswagen-Chef spricht von 50 Millionen Elektroautos

Wirtschaft

Wiener Kino-Gruppe Cineplexx expandiert am Balkan