Oö. Fensterhersteller Josko übernahm Sonnenschutzhersteller

Kopfing (APA) - Der oö. Fenster- und Türenhersteller Josko mit Sitz in Kopfing (Bez. Schärding) hat 2017 zum dritten Mal in Folge beim Umsatz zugelegt. Die Erlöse stiegen um 4 Prozent auf 138 Mio. Euro. Weiter gewachsen ist auch das Angebot: CEO und Mehrheitseigentümer Johann Scheuringer übernahm den tschechischen Sonnenschutzhersteller Eurosun mit 120 Mitarbeitern komplett. Seit 2013 war Josko daran beteiligt.

Josko und Eurosun firmieren jetzt in der neuen sogenannten Scheuringer Gruppe, hieß es in den Presseunterlagen zur Jahresbilanz am Donnerstag. Der Sonnenschutzhersteller, der 2017 23 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftete, ist vor allem auf dem deutschen Markt vertreten, wo Josko in Süddeutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem Plus von 7 Prozent beim Vertrieb zulegte. Aber auch die allgemeine Konjunkturbelebung am Bau in Österreich habe dazu beigetragen, dass der Türen- und Fensterhersteller ein "Rekordergebnis" einfuhr. Die Eigenkapitalquote stieg von 40 auf 45 Prozent. Angaben über die Erträge macht die Geschäftsführung nicht.

Der Exportanteil beträgt ein Fünftel. Auf dem heimischen Markt hat das Familienunternehmen, das laut eigenen Angaben bei Holz/Alu-Fenstern Marktführer ist, einen Anteil von 10,6 Prozent. Insgesamt sind bei Josko 780 Mitarbeiter beschäftigt. 75 Prozent des 138 Mio. Euro hohen Umsatzes wurden mit Fenstern und Glasfassaden erzielt, 21 Prozent mit Türen.

2015 war es nach zwei Jahren mit negativer Umsatzentwicklung und Unstimmigkeiten über die weitere Ausrichtung zu einer Änderung der Eigentümer- und Managementstruktur gekommen: CEO Christa Wagner übergab an ihren Bruder Johann Scheuringer junior. Seitdem steigt der Umsatz wieder.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los