Onlinehändler Alibaba investiert Milliarden in Elektronikhändler

Peking, 10. Aug (Reuters) - Das chinesische Online-Auktionshaus Alibaba steigt für mehr als vier Milliarden Euro bei einem Elektronikhändler ein. Alibaba zahle 28,3 Milliarden Yuan (4,2 Milliarden Euro) für knapp 20 Prozent der Anteile an Suning Commerce, wie beide Firmen am Montag mitteilten. Suning erwerbe im Gegenzug 1,1 Prozent der Alibaba-Aktien für gut zwei Milliarden Euro. Die Firmen erhoffen sich von der Zusammenarbeit Vorteile bei der Auslieferung von Waren. Alibaba-Kunden können zudem bei Suning in den Filialen Elektrogeräte ausprobieren, bevor sie sie mit ihrem Smartphone im Internet bestellen.

Alibaba versucht seit längerem, mehr Elektrogeräte anzubieten und damit im Wettbewerb mit Baidu Boden gut zu machen. So schloss sich der Konzern mit den Haushaltsgeräte-Herstellern Gome Electrical Appliances und Haier Electronics zusammen.

Stuttgart (APA/Reuters) - Wegen der Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer hat nun auch Daimler Besuch von Wettbewerbshütern der EU-Kommission bekommen. "Wir haben eine angekündigte Nachprüfung der EU-Kommission. Die findet derzeit statt", sagte eine Sprecherin am Montag. Vergangene Woche waren bereits EU-Beamte bei BMW zu einer sogenannten Nachprüfung vorstellig geworden.
 

Newsticker

EU nimmt wegen Kartellermittlungen "Nachprüfung" bei Daimler vor

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Politik

IV startet Kampagne gegen "veritables Populismusproblem"

Doha (APA) - US-Außenminister Rex Tillerson sieht einen Lösungsansatz in der Krise um das von seinen Nachbarstaaten blockierte Golf-Emirat Katar in weiter Ferne. "Es gibt keine starken Hinweise darauf, dass die Parteien schon bereit dafür sind, miteinander zu reden", sagte Tillerson am Sonntagabend bei einem Besuch in Katars Hauptstadt Doha.
 

Newsticker

Tillerson sieht Lösung in Katar-Krise noch in weiter Ferne