Onlinegeschäft und Sommerhitze treiben Modehändler Next an

London (APA/Reuters) - Angetrieben vom Onlinehandel hat der britische Modehändler Next dank der anhaltenden Hitze mehr Sommerkleidung verkauft. Der Vorstand bleibt dennoch skeptisch. "Wir haben im zweiten Quartal aufgrund des Wetters eine überdurchschnittlich gute Entwicklung hingelegt", sagte Konzernchef Simon Wolfson am Mittwoch. Aber das sei kein Grund, die Prognose zu ändern.

Im zweiten Quartal stiegen die Verkaufserlöse um 2,8 Prozent und summierten sich im ersten Halbjahr damit auf ein Plus von 4,5 Prozent. Während das Onlinegeschäft in den ersten sechs Monaten um 15,5 Prozent zulegte, schrumpfte der Verkauf in den Filialen um 5,3 Prozent. Im Gesamtjahr (per Ende Jänner) peilt der Vorstand unverändert ein Umsatzplus von lediglich 2,2 Prozent an und einen Rückgang des Vorsteuergewinns um 1,3 Prozent auf 717 Mio. Pfund (804 Mio. Euro).

Brüssel (APA) - Österreichs Schulden sind im zweiten Quartal des Jahres auf 76,5 Prozent des BIP gesunken. Im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 81,0 Prozent. In der Eurozone ging der Schuldenstand im Jahresabstand von 89,2 auf 86,3 Prozent zurück. In der EU verringerte er sich von 83,4 auf 81,0 Prozent, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor.
 

Newsticker

Österreichs Schulden auf 76,5 Prozent des BIP gesunken

Wien (APA) - In Österreich ist seit Ende 2016 die Nachfrage nach Unternehmenskrediten aufgrund der guten Konjunktur stark gestiegen. Dieser Trend habe sich zuletzt jedoch abgeschwächt und könnte bis Ende des Jahres ein Plateau erreichen. Die Entwicklung im Privatkundengeschäft verlaufe vergleichsweise moderater, schreibt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) in einer Aussendung am Dienstag.
 

Newsticker

OeNB: Nachfrage nach Unternehmenskrediten erreicht neue Höhen

Brüssel (APA) - Österreich konnte im zweiten Quartal des Jahres einen Budgetüberschuss von 1,2 Prozent des BIP einfahren. Im Vergleichszeitraum 2017 hatte es noch ein Defizit von 1,9 Prozent gegeben. Die Eurozone konnte ihr Minus im Jahresabstand von 1,4 auf 0,1 Prozent verringern. Die EU verbesserte sich von -1,5 auf -0,3 Prozent.
 

Newsticker

Österreich mit 1,2 Prozent Budgetüberschuss im zweiten Quartal 2018