Online-Zimmervermieter - Hoteliers gegen neue Wiener Vereinbarung

Wien/San Francisco (APA) - Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) kritisiert die Vereinbarung der Stadt Wien mit der Onlineplattform "HomeAway" über die gesammelte Abgabe der Ortstaxe. "Das ist der falsche Weg. Statt Transparenz und Klarheit fördert die beschlossene Pauschalierung genau das Gegenteil", befand ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer in einer Aussendung am Freitag.

Mit der Übereinkunft habe Wien die Tür für Missbrauch ein Stück weiter geöffnet, so Reitterer. "Die Stadt gibt das Heft aus der Hand, von Kontrollmöglichkeiten keine Spur". Sie forderte, dass Bund und Länder die Hosts verpflichten, sich zur Abführung von Steuern und Abgaben zu registrieren, und die Plattformen dazu, nur Angebote mit einer eindeutigen Registrierungsnummer zu listen.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen