Online-Händler Windeln.de will 2015 an die Börse

München (APA/dpa) - Der Online-Händler Windeln.de wagt den Sprung an die Börse. Noch in diesem Jahr soll die Notierung der Aktien in Frankfurt anlaufen, teilte der Versandhändler für Baby- und Kleinkinderartikel am Freitag in München mit. Auch in Luxemburg soll die Aktie gehandelt werden. Geplant ist ein Emissionsvolumen von bis zu rund 200 Mio. Euro.

Davon sollen 100 Millionen aus einer Kapitalerhöhung und 80 Millionen aus dem Verkauf von Aktien der bisherigen Gesellschafter kommen, zu denen neben Finanzinvestoren und den Gründern auch die Deutsche Bank und Goldman Sachs zählen. Hinzu kommen möglicherweise neue Aktien aus einer Mehrzuteilungsoption.

Das frische Geld will Windeln.de vor allem in weiteres Wachstum stecken. Der Online-Händler wurde im Jahr 2010 gegründet und ist seitdem stark gewachsen. Windeln.de bietet eigenen Angaben zufolge etwa 100.000 Produkte von rund 1.000 Marken an.

Berlin/Schwechat (APA/Reuters) - Ein Deal mit der Lufthansa ist nach Ansicht des Air-Berlin-Generalbevollmächtigten Frank Kebekus die einzige Alternative für das Weiterleben der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki.
 

Newsticker

Air-Berlin-Bevollmächtigter befürchtet Insolvenz von Tochter Niki

Wien (APA) - Bei dem in Wien und Warschau börsennotierten Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Warimpex gibt es einen Wechsel im Vorstand: Daniel Folian (37) wird ab 1. Jänner 2018 neuer Finanzchef statt Georg Folian (69), der aus dem Vorstand ausscheidet. Daniel Folian wurde heute (Donnerstag) vom Warimpex-Aufsichtsrat nominiert, der Beschluss soll in der AR-Sitzung am 18. Dezember erfolgen.
 

Newsticker

Warimpex - Daniel Folian wird neuer Finanzvorstand

Frankfurt (APA/dpa) - Mit einer weiteren Verschärfung der Kapitalregeln für Banken wollen Aufseher und Notenbanker rund um den Globus das Finanzsystem sicherer machen. Nach monatelangem Streit einigten sich Europäer und Amerikaner auf einen Kompromiss zur Ausgestaltung der nach der jüngsten Finanzkrise eingeführten sogenannten Basel-III-Regeln.
 

Newsticker

Aufseher einigen sich auf schärfere internationale Regeln für Banken