OMV: Davies bleibt als Berater, bekommt keine Abfertigung

Der neue OMV-Finanzchef Reinhard Florey, ein gebürtiger Grazer, ist derzeit Finanzvorstand des finnischen Stahlkonzerns Outokumpu - er wird seinen neuen Job spätestens am 1. August 2016 antreten können. David Davies, der seit April 2002 OMV-Finanzvorstand ist, wird einen Monat nach dem Beginn des Mandats von Florey aus dem Vorstand ausscheiden.

Der Vorstandsvertrag von Davies (60) wäre eigentlich bis März 2017 gelaufen - eine Abfertigung soll er trotzdem nicht bekommen. Stattdessen soll er der OMV als Berater zur Verfügung stehen.

"Mit der Bestellung von Reinhard Florey ist es uns gelungen, einen herausragenden Spezialisten mit internationalem Format zu gewinnen", sagte OMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Oswald laut Aussendung. "Angesichts des aktuell extrem herausfordernden Umfelds war eine rasche Klärung der langfristigen Besetzung des gesamten Vorstands unser vorrangiges Ziel. Dieser ist nun mit vier Mitgliedern komplett und kann sich den langfristigen Herausforderungen der OMV widmen."

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte