OGH bestätigt Freispruch für Ex-ÖBB-Güterchef Poschalko

Wien (APA) - Der Freispruch für Gustav Poschalko in der Causa Mav Cargo ist nun auch vom Obersten Gerichtshof (OGH) bestätigt worden und damit rechtskräftig. Das haben Poschalkos Anwälte am Montag mitgeteilt.

Der Ex-Vorstand der ÖBB-Tochter Rail Cargo Austria (RCA), Gustav Poschalko, war bereits am 1. Juli 2016 vom Landesgericht St. Pölten vom Vorwurf der Untreue freigesprochen worden. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatte Poschalko vorgeworfen, die RCA hätte einen Vertrag mit dem ungarischen Lobbying-Unternehmen Geuronet abgeschlossen, ohne dass der Vertrag eine wirtschaftliche Grundlage gehabt hätte. Die WKStA sah darin eine Schädigung des ÖBB-Konzerns.

Der OGH hat nun das Rechtsmittel der WKStA zurückgewiesen und die Feststellung des Erstgerichts bestätigt, wonach der Vertrag mit Geuronet dem Erwerb der ungarischen Güterbahn Mav Cargo durch die RCA diente.

Berlin (APA/Reuters) - Die Deutsche Bahn will angesichts ihrer Probleme bei Pünktlichkeit und Wartung der Fahrzeuge mehr Mitarbeiter als je zuvor einstellen. Auch 2019 sollten rund 20.000 neue Eisenbahner ins Unternehmen kommen, geht aus Konzernunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch vorlagen. Zuletzt war von rund 15.000 die Rede.
 

Newsticker

Deutsche Bahn will 2019 weitere 20.000 Mitarbeiter einstellen

Ingolstadt/Düsseldorf (APA/dpa) - Der für das Deutschlandgeschäft verantwortliche Geschäftsführer des Handelskonzerns MediaMarktSaturn, Wolfgang Kirsch, muss seinen Posten räumen. "Nach 25 Jahren bei MediaMarktSaturn hat Wolfgang Kirsch für sich erkannt, dass es jetzt an der Zeit ist zu gehen, um einer neuen Führung Raum zu geben", teilte der nun verbleibende Geschäftsführer, Ferran Reverter, am Mittwoch in Ingolstadt mit.
 

Newsticker

Deutschlandchef von MediaMarktSaturn muss gehen

Wien (APA) - Die Österreichische Post AG setzt auf Kontinuität und hat erneut Georg Pölzl zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Die aktuelle Funktionsperiode laufe noch bis Ende September 2019 und werde danach um drei Jahre verlängert, mit anschließender Verlängerungsoption um zwei weitere Jahre. Das wurde in der ordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats beschlossen, teilte die Post heute, Mittwoch, mit.
 

Newsticker

Georg Pölzl bleibt Chef der Österreichischen Post