ÖVAG sagt Bilanzpressekonferenz ab - Bericht Freitag nur schriftlich

Wien (APA) - Die teilstaatliche Volksbanken AG (ÖVAG), die ihre Bilanzvorlage für 2014 bereits vom 2. April auf den 24. April verschoben hat, hat nun auch ihre für diesen Freitag anberaumte Bilanzpressekonferenz abgesagt. Die Bank belässt es für den Tag bei einer Pressemitteilung. Auf der Homepage wird der Jahresbericht am Freitag online gestellt.

Auf APA-Anfrage wurde die Pressekonferenz-Absage mit den noch ausstehenden aufsichts- und wettbewerbsbehördlichen Genehmigungen für die Spaltung bzw. Neuaufstellung begründet. Auch intern in der ÖVAG stehen die Hauptversammlungsbeschlüsse erst bevor. Erst dann will der Vorstand nähere Erläuterungen abgeben.

Es ist der letzte - neuerlich tiefrote - Jahresbericht der ÖVAG vor der Zerschlagung. Die ÖVAG wird zur Jahresmitte zu einer Bad Bank. Die bisherigen Funktionen als Spitzeninstitut werden auf die Volksbank Wien-Baden übertragen.

Wien/Paris (APA) - Der globale Rohstoffverbrauch wird sich aufgrund der expandierenden Weltwirtschaft und steigender Lebensstandards bis 2060 nahezu verdoppeln. Von derzeit jährlich 90 Gigatonnen soll der Verbrauch auf 167 Gigatonnen ansteigen, geht aus einem Vorausbericht zu einer OECD-Studie zum künftigen Rohstoffverbrauch hervor.
 

Newsticker

OECD: Globaler Rohstoffverbrauch wird sich bis 2060 verdoppeln

Straßburg (APA/dpa) - Die EU-Kommission diskutiert am Dienstag (13.00 Uhr) in Straßburg über die umstrittenen italienischen Budgetpläne für 2019. Das Gremium der Kommissare werde das weitere Vorgehen im Streit mit der Regierungskoalition aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechter Lega beraten, hieß es im Vorfeld.
 

Newsticker

EU-Kommission berät weitere Schritte im Haushaltsstreit mit Italien

Berlin/München (APA/Reuters) - BMW ruft wegen Problemen bei Klimaanlagen weltweit weitere 1,6 Millionen Autos zurück. Betroffen seien Diesel-Fahrzeuge, die vom August 2010 bis August 2017 produziert worden seien, teilten die Bayern am Dienstag mit. Bei den Autos könne Kühlflüssigkeit austreten, was im Extremfall einen Brand auslösen könnte.
 

Newsticker

BMW ruft wegen Kühlmittel-Problemen weitere 1,6 Mio. Autos zurück