Österreichs Hotels gehören zu den saubersten Europas

Österreichische Hotels liegen auf Platz fünf der saubersten Europas, wie eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Buchungsportals Hotel.de zeigt. Europas Spitzenreiter war die Slowakei, gefolgt von Bulgarien und der Schweiz, während Dänemark, Norwegen und Großbritannien die Schlusslichter bildeten.

Mehr als zwei Millionen Bewertungen internationaler Hotelgäste flossen in die Studie ein. Das Ergebnis war eindeutig: Österreich lag mit 8,6 von zehn Punkten hinter Polen auf Platz fünf. Angeführt wurde die Liste der saubersten Hotels von der Slowakei mit 8,75 Punkten, gefolgt von Bulgarien (8,70), der Schweiz (8,66) und Kroatien (8,65). Deutschland schaffte es mit 8,53 auf Platz sieben, ex aequo mit Portugal.

Von den Gästen in Österreichs zeigten sich die Besucher Dornbirns mit einer Bewertung von 9,09 Punkten am zufriedensten. Auf Platz zwei und drei liegen Klagenfurt und Steyr mit 8,81 bzw. 8,77 Punkten, gefolgt von Bregenz und Linz. Die rot-weiß-roten Schlusslichter waren in dem Ranking Wiener Neustadt mit 8,03 Punkten, gefolgt von Krems an der Donau und Baden. Auch Wien und Salzburg fanden sich unter den fünf niedrigsten Bewertungen wieder, wobei aber selbst diese mit einem Wert von über acht Punkten noch im sehr guten Bereich lagen.

Nicht ganz so positiv in puncto Sauberkeit schnitten die skandinavischen Länder im Europavergleich ab: Mit 7,73 von zehn möglichen Punkten erzielte Dänemark die niedrigste Bewertung, gefolgt von Norwegen, Großbritannien, den Niederlanden und Belgien.

ÖVP-Chef Kurz lädt FPÖ zu Koalitionsverhandlungen

Politik

ÖVP-Chef Kurz lädt FPÖ zu Koalitionsverhandlungen

Rom (APA) - Nach dem klaren Votum für mehr Autonomie bei den Referenden in Venetien und in der Lombardei erheben die Präsidenten der beiden norditalienischen Regionen Forderungen an die Zentralregierung in Rom. Der Präsident Venetiens, Luca Zaia, will sich nicht nur mit mehr regionalen Kompetenzen begnügen, sondern fordert für seine Region ein Sonderstatut nach Südtiroler Modell.
 

Newsticker

Lombardei und Venetien stellen Autonomie-Forderungen an Rom

Frankfurt (APA/Reuters) - Unternehmen in der Eurozone sind einer Umfrage der EZB zufolge im dritten Quartal trotz der konjunkturellen Verbesserung nicht leichter an Kredite gekommen. Die Geldhäuser hielten ihre Standards für Darlehen weitgehend unverändert, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mitteilte.
 

Newsticker

EZB-Umfrage - Standards für Firmenkredite bleiben unverändert