Oesterreichische Kontrollbank steigerte 2014 EGT deutlich

Wien - Die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB) hat im Vorjahr das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 70,6 auf 83,8 Mio. Euro gesteigert. Das Exportfinanzierungsverfahren verzeichnete aufgrund vorzeitiger Rückführungen und geringerer Beteiligungsfinanzierungen einen Rückgang um 2,45 Mrd. Euro, teilte die OeKB am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Dabei konnte das Finanzierungsvolumen des Exportfonds für Klein- und Mittelbetriebe mit rund 1,03 Mrd. Euro zum 31. Dezember 2014 nahezu gehalten werden. Die Entwicklungsbank steigerte ihr Projektvolumen von rund 625 auf 807 Mio. Euro.

"Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das operative Ergebnis des Jahres 2014 die Erwartungen übertroffen hat. Das Ergebnis aus Finanzinstrumenten liegt weit über den geplanten Ansätzen", so die Bank.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte