Österreicher mit Arbeit zufrieden - Lärm und Temperatur belasten aber

Wien (APA) - Die Österreicher sind großteils mit ihrer Arbeit zufrieden, ergab eine Befragung des Job-Portals Willhaben unter über 2.000 Personen. Neun von zehn Befragten fühlen sich gut bzw. sehr gut ausgelastet, rund 64 Prozent fühlen sich wohl und bewerten das Arbeitsklima als zufriedenstellend. Beklagt werden hingegen Dinge wie die Raumtemperatur und Probleme mit der EDV oder Lärm.

Frauen kritisierten fehlende Maßnahmen für einen Wiedereinstieg nach der Karenz sowie eine unzureichende Förderung von Kinderbetreuungsmaßnahmen. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen über 30 gaben an, weniger als ihre männlichen Kollegen zu verdienen.

Die Situation am Arbeitsmarkt wird trotz guter Wirtschaftslage vorsichtig bewertet: Insbesondere Frauen und über 50-Jährige finden es schwierig, einen neuen Job zu finden.

Wien (APA) - Der börsenotierte Caterer Do&Co verlängert die Kooperation mit der teilstaatlichen Turkish Airlines (Türk Hava Yollari A.O.). Die Zusammenarbeit wird über 15 Jahre im Rahmen der gemeinsamen Gesellschaft THY DO & CO kram Hizmetleri A. fortgesetzt - vorbehaltlich der Genehmigungen durch Unternehmensorgane und von Behörden "sowie einer zufriedenstellenden Vertragsdokumentation", so Do&Co Dienstagabend.
 

Newsticker

Do&Co verlängert Kooperation mit Turkish Airlines um 15 Jahre

Maribor (APA) - Der österreichisch-slowenisch-kanadische Geschäftsmann Walter Wolf steht in Slowenien wegen Vorwürfen der Geldwäsche in Zusammenhang mit der Patria-Schmiergeldaffäre vor Gericht. Bei der Anklageverlesung vor dem Bezirksgericht in Maribor plädierte der 79-Jährige am Montag auf nicht schuldig, berichtete die Nachrichtenagentur STA.
 

Newsticker

Patria-Affäre in Slowenien: Wolf wegen Geldwäsche vor Gericht

Innsbruck (APA) - Die Asfinag hat dementiert, dass die geplante temporäre Freigabe des Pannenstreifens auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Innsbruck West und Zirl vorerst auf Eis gelegt wird. Der Geschäftsführer für Tirol und Vorarlberg, Stefan Siegele, bezeichnete dies in einer Aussendung als "völlig falsch". Der "Kurier" hatte zuvor über ein Aus für die Pannenstreifen-Freigabe berichtet.
 

Newsticker

Aus für Pannenstreifen-Freigabe in Tirol: Asfinag dementiert