Österreicher bleiben optimistische Verbraucher - Umfrage

Wien (APA) - Das Vertrauen der Österreicher in die Zukunft ist weiterhin stabil, wie aus einer Untersuchung des deutschen Marktforschungsinstituts Nielsen hervorgeht. Demnach liegen die Österreicher in Sachen Zukunftsoptimismus auf Platz acht im europäischen Vergleich.

Nielsen hat dazu 32.000 Personen in 64 Ländern mittels Online-Befragung um ihre Einschätzung zu Job-Aussichten, der persönlichen finanziellen Situation und ihrer Bereitschaft, Geld auszugeben befragt und einen Verbraucher-Vertrauens-Index errechnet. Im heurigen Jahr liegt Österreich mit 100 Indexpunkten über dem EU-Durchschnitt von 86 Punkten.

Vor allem beim Thema persönliche finanzielle Situation sind die Österreicher zuversichtlicher als viele andere Europäer. Rund 60 Prozent schätzen demnach die eigene finanzielle Situation als "gut" oder "sehr gut" ein. Der europäische Durchschnitt liegt bei 47 Prozent.

Etwa die Hälfte (47 Prozent) der befragten Österreicher hält 2018 für ein gutes Jahr, um Geld auszugeben. Ausgegeben wird dieses am ehesten für Urlaub (43 Prozent), gefolgt von Kleidung (34 Prozent). Sparen bleibt auch weiterhin für 35 Prozent wichtig.

Während hierzulande das Konsumentenvertrauen laut Nielsen-Umfrage stabil ist, zeigt sich verglichen mit den Werten des vergangenen Jahres auf gesamteuropäischer Ebene ein leichter Rückgang. Österreich ist eines von nur vier Ländern der Eurozone, das ein Vertrauens-Level über 100 Punkte vorwies.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …