Österreich und Italien richten Task Force gegen Kriminalität ein

Österreich und Italien richten eine Task Force zur Bekämpfung der organisierter Kriminalität ein. Ein derartiges Abkommen wurde von Franz Lang, dem Direktor des Bundeskriminalamtes (BK), und dem italienischen Präfekt Fulvio Della Rocca, dem stellvertretendem Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit in Rom unterzeichnet, teilte die italienische Polizei per Aussendung am Donnerstagabend mit.

Zur Task Force gehören neben der italienischen und österreichischen Polizei auch die Carabinieri und die Finanzpolizei. "Ziel ist die Bekämpfung der organisierten Kriminalität in all ihren Formen. Zu diesem Zweck soll der Daten- und Informationsaustausch zwischen den beiden Ländern forciert werden", hieß es in der Presseaussendung. Ebenso sollen gemeinsame Ermittlungen zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität durchgeführt werden. Das Abkommen bleibt zwei Jahre lang in Kraft.

Frankfurt (APA/dpa) - Im Handel mit Digitalwährungen haben sich die jüngsten Kursverluste am Dienstag fortgesetzt. Neben dem Bitcoin kam es auch zu einem Ausverkauf bei anderen bekannten Digitalwährungen wie Ether oder Ripple. Am Vormittag fiel der Kurs des Bitcoin auf der Handelsplattform Bitstamp unter 6.000 US-Dollar und erreichte bei 5.880 Dollar (5.157 Euro) den tiefsten Stand seit Juni.
 

Newsticker

Bitcoin weiter auf Talfahrt - Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen

Ankara (APA/Reuters/AFP) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Dienstag angekündigt, die Türkei werde elektronische Produkte aus den USA boykottieren. Die USA hätten iPhones, doch "auf der anderen Seite" gebe es Samsung, sagte Erdogan am Dienstag im türkischen Fernsehen. Die Türkei und die USA stecken derzeit in einem tiefen Konflikt, der die türkische Währung massiv belastet.
 

Newsticker

Die Türkei will elektronische Produkte aus den USA boykottieren

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Juni ist die Industrieproduktion gegenüber Mai im Euroraum um 0,7 Prozent und in der EU-28 um 0,4 Prozent gefallen, gab Eurostat am Dienstag bekannt.
 

Newsticker

Industrieproduktion in EU-28 und Eurozone im Juni gesunken