Österreich-Chef der Deutschen Bank sieht höhere Banken-Kapitalquoten

Die europäischen Finanzinstitute müssen ihre Kapitalpuffer nach Einschätzung des Österreich-Chefs der Deutschen Bank weiter verstärken. Aktuell kommen die Geldhäuser durchschnittlich auf eine harte Kernkapitalquote von 12,5 Prozent, sagte Rainer Polster.

"Da werden wir tendenziell noch einmal höher gehen und mit höheren Anforderungen konfrontiert werden", sagte der Manager. Besonders seit Ausbruch der Finanzkrise schreiben Bankenaufseher den großen europäischen Instituten immer höhere Kapitalquoten vor. Dies in der Hoffnung, sie dadurch widerstandsfähiger für etwaige künftige Krisen zu machen.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen