OeNB: Haushalte und Firmen in Österreich nur moderat verschuldet

Österreichs Haushalte und Unternehmen sind im internationalen Vergleich "relativ moderat" verschuldet. Die privaten Haushalte zählen sogar zu den am geringsten verschuldeten. Ihre Verschuldung belief sich 2014 auf 50,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Die Verschuldung der privaten Unternehmen machte 111,5 Prozent des BIP aus, geht aus dem Finanzmarktstabilitätsbericht hervor.

Die Verschuldung des Unternehmenssektors liege deutlich unter jener im Euroraum, sagte Doris Ritzberger-Grünwald, Leiterin der Hauptabteilung Volkswirtschaft der Nationalbank, am Mittwoch in Wien. Während die Verschuldung im Euroraum bei über 500 Prozent des Bruttobetriebsüberschusses liegt, macht sie in Österreich nur gut 400 Prozent aus. Vergleichsweise niedrig ist auch der Zinsaufwand. Dieser liegt bei etwa 4 Prozent des Bruttobetriebsüberschusses, im Euroraum bei über 6 Prozent. Das spreche für die relativ gute Kreditqualität der österreichischen Unternehmen, so Ritzberger-Grünwald.

Zugleich profitierten die heimischen Unternehmen davon, dass fast 95 Prozent der neu vergebenen Kredite variabel verzinst sind. Dadurch sei das niedrige Zinsumfeld relativ rasch bei den österreichischen Kreditnehmern angekommen. Österreichs Unternehmen würden im aktuellen finanziellen Umfeld recht positiv agieren. Das zeige sich auch an den seit 2010 rückläufigen Insolvenzzahlen.

Waterloo (APA/Reuters) - Der frühere Smartphone-Pionier Blackberry treibt seinen Umbau zum Softwarekonzern mit dem Kauf des Cyber-Sicherheitsspezialisten Cylance voran. Das kalifornische Unternehmen werde für 1,4 Mrd. Dollar (1,2 Mrd. Euro) in bar übernommen, kündigte der kanadische Konzern am Freitag an.
 

Newsticker

Blackberry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheitsfirma

Wolfsburg (APA/Reuters) - VW-Konzernchef Herbert Diess wird nach Informationen eines Insiders im kommenden Jahr die Leitung des wichtigen China-Geschäfts selbst übernehmen. Diess werde Anfang nächsten Jahres den derzeitigen China-Chef Jochem Heizmann ablösen, wenn dieser in Ruhestand gehe, sagte eine Person mit Kenntnis der Beratungen am Freitag.
 

Newsticker

VW-Chef Diess leitet künftig China-Geschäft

Berlin/Barcelona (APA/Reuters) - Der Finanzchef des US-Mobilfunkers T-Mobile US, J. Braxton Carter, erwartet die Genehmigung für den Zusammenschluss mit dem kleineren Rivalen Sprint im zweiten Quartal. Es gebe aber auch noch die Chance, dass es bereits im ersten Quartal gelinge, sagte Carter am Freitag auf einer Konferenz in Barcelona.
 

Newsticker

T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal