Ölpreisverfall brockt Petrobras Rekordverlust ein

New York/Sao Paulo - Der skandalgeschüttelte brasilianische Energiekonzern Petrobras bekommt den Ölpreisverfall massiv zu spüren. Das staatliche Unternehmen verbuchte nach eigenen Angaben vom Montag im vierten Quartal einen Rekordverlust von umgerechnet 9,1 Milliarden Euro. Das war ein Anstieg von 48 Prozent zum Vorjahresquartal.

Grund seien hohe Abschreibungen auf Ölfelder und andere Vermögenswerte gewesen. Im nachbörslichen Handel brach die Petrobras-Aktie knapp sechs Prozent ein.

Der Ölpreis ist seit Mitte 2014 wegen des riesigen Überangebots auf dem Weltmarkt abgestürzt - bis auf unter 30 Dollar pro Fass. Seitdem hat aber eine Erholung bis auf rund 40 Dollar eingesetzt.

Petrobras kämpft sich durch einen Sumpf von Schmiergeldvorwürfen. Unter anderem soll der Ölriese unrechtmäßig Gelder an politische Parteien geschleust haben. Mehrere Ex-Manager wurden festgenommen, die Konzernspitze trat im vergangenen Jahr zurück.

Gießhübl/Wiener Neustadt (APA) - Die Food4you gmbh aus Gießhübl/NÖ, Betreiber der Restaurantkette Schnitzelhaus, hat nach Angaben der Gläubigerschutzverbände Creditreform und AKV vom Montag am Landesgericht Wiener Neustadt den Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Von der Insolvenz sind bis zu 150 Gläubiger und 44 Arbeitnehmer betroffen. Die Passiva betragen etwa 3,5 Mio. Euro.
 

Newsticker

Schnitzelhaus-Betreiber hat Konkursverfahren beantragt

Wien (APA/sda) - Die MTH-Gruppe des Industriellen und früheren ÖVP-Obmanns Josef Taus ist auf Expansionskurs und steigt nun auch in den Schweizer Markt ein: Die MTH Retail Group hat heute, Montag, die Schweizer Office-World-Gruppe (OWiba AG) von Migros gekauft, teilte das Unternehmen mit. MTH Retail übernimmt demnach 100 Prozent der Anteile, sämtliche Mitarbeitender sowie die Verkaufsstellen von Office World.
 

Newsticker

Taus-Gruppe MTH expandiert in die Schweiz

Wien (APA) - Österreichs Wirtschaft ist nach einem starken ersten Halbjahr auch im September gewachsen. Der Konjunkturindikator der Bank Austria stieg auf 3,8 Punkte, den höchsten Wert seit zehn Jahren. Im August waren es noch 3,4 Punkte. In den kommenden Monaten soll es weiter bergaufgehen. Der Wirtschaftsboom macht sich auch am Arbeitsmarkt bemerkbar.
 

Newsticker

Wirtschaft boomt - Bank-Austria-Indikator steigt auf Zehn-Jahreshoch