Ölpreise durch Hinweise auf schwächelnden Markt in China gefallen

Singapur (APA/dpa) - Der Preis für Nordseesorte Brent ging um 51 Cent auf 97,88 US-Dollar zurück.

Singapur. (APA/dpa) - Die Ölpreise sind am Montag im frühen Handel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete 97,88 US-Dollar (76,16 Euro). Das waren um 51 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass US-Rohöl der Marke WTI zur Auslieferung im November fiel um 28 Cent auf 91,37 Dollar.

Die sich zuletzt verstärkenden Hinweise auf eine Abschwächung der Konjunktur in China drückten die Preise, sagten Händler. China ist der zweitgrößte Öl-Verbraucher der Welt.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte