Öffentliche Schulden Serbiens gesunken

Belgrad (APA) - Die öffentlichen Schulden Serbiens sind Mitte Jänner auf 57 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) gesunken. Serbiens Präsident Aleksandar Vucic erklärte dies am Sonntagabend gegenüber dem staatlichen TV-Sender RTS. Das ist der niedrigste Wert seit rund zehn Jahren. Die Staatsverschuldung Serbiens liegt damit unter jener, die in den Maastricht-Kriterien (60 Prozent) festgelegt sind.

Noch Ende September beliefen sich die öffentlichen Schulden Serbiens auf 65,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. In Österreich lag die Staatsverschuldung 2016 bei knapp 83 Prozent.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …