ÖBB suchen Nachfolger für Holding-Finanzvorstand Halbmayr

Wien (APA) - Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) suchen einen neuen Vorstand der Holdinggesellschaft. Der langjährige Finanzvorstand Josef Halbmayr (62) legt sein Mandat mit Jahresende aus privaten Gründen zurück. Halbmayr leitet im Zweiervorstand mit Vorstandschef Andreas Matthä die ÖBB Holding AG.

Die Mandate von zwei Vorständen von Tochtergesellschaften, Franz Seiser (ÖBB Infrastruktur) und Erik Regter (Rail Cargo), laufen mit Februar 2019 aus. Alle drei Positionen werden ausgeschrieben.

Der Aufsichtsrat der ÖBB-Holding AG habe in seiner gestrigen Sitzung die Ausschreibung der auslaufenden Vorstands- und Geschäftsführermandate im ÖBB-Konzern zur Kenntnis genommen. Die erforderlichen Ausschreibungen werden in den kommenden Wochen erfolgen, heißt es in einer Aussendung der Bundesbahnen.

"Die genannten Vorstandsmandate laufen aus und werden daher fristgerecht öffentlich ausgeschrieben. Es wird einen mehrmonatigen Recruiting- und Bewerbungsprozess geben. Mit einer Entscheidung und Bestellung ist noch im heurigen Jahr zu rechnen", so ÖBB Kommunikationschef Sven Pusswald.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …