ÖBB wird Autovermieter: Deinstwagen for rent

Wien - Die ÖBB wollen mit nicht ausgelasteten Dienstwagen ins Autoverleihgeschäft einsteigen. "Wir haben einen betrieblichen Fuhrpark von rund 600 Autos. Diese wollen wir in unser Mobilitätsangebot integrieren, indem wir sie unseren Kunden zu günstigen Konditionen anbieten", sagte ÖBB-Chef Christian Kern dem "Kurier" (Montag).

Ein Ausbau des Services durch den Kauf zusätzlicher Wagen ist nicht geplant. Die Kunden haben weniger Flexibilität als bei anderen Carsharing-Modellen: Sie müssen die ÖBB-Autos nämlich wieder zum Ausleih-Bahnhof zurückbringen. Derzeit läuft ein ÖBB-interner Testlauf, bei dem die Bahn-Mitarbeiter die Autos buchen können. Im Sommer will die staatliche Bahn zusätzlich ins derzeit boomende Fernbus-Geschäft einsteigen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte

Rom/Menlo Park (APA) - Nachdem die US-Internetriesen Google und Amazon wegen vermuteter Steuerhinterziehung ins Visier der italienischen Justiz geraten sind, hat sich Facebook mit Italiens Steuerbehörden auf die Zahlung von 100 Mio. Euro geeinigt, um ein Steuerverfahren abzuschließen. Die Mailänder Justiz hatte dem E-Commerce-Riesen Steuerhinterziehung in Höhe von 300 Mio. Euro vorgeworfen, so italienische Medien.
 

Newsticker

Facebook einigt sich mit italienischem Fiskus und zahlt 100 Mio. Euro