Nutella wurde heller - Mehr Zucker, weniger Kakao

Hamburg (APA/dpa) - Die beliebte Nuss-Nougat-Creme Nutella hat nach Erkenntnissen der Hamburger Verbraucherzentrale ihre Rezeptur verändert und dadurch eine leicht hellere Farbe angenommen. Der Anteil an Magermilchpulver liege laut Zutatenliste jetzt bei 8,7 Prozent; vorher waren es 7,5 Prozent, schreibt die Verbraucherzentrale auf ihrer Facebook-Seite.

"Da die Farbe des neuen Nutellas heller ist, gehen wir davon aus, dass mehr Milchpulver auf Kosten von Kakao zugesetzt wurde", heißt es weiter. Kakao sei in der Zutatenliste nach hinten gerutscht. Die genaue Menge an Kakao oder vielen weiteren Zutaten müsse der Hersteller Ferrero nicht angeben.

Ferrero erklärte am Montag, es handle sich lediglich um eine Feinjustierung, wie sie auch bei anderen Marken regelmäßig vorkomme und auch bei Nutella in der Vergangenheit. "Qualität, Beschaffung sowie alle anderen Merkmale der Nutella-Zutaten sind gleich geblieben", heißt es in der Stellungnahme. "Die Zutatenliste findet sich in gewohnter Weise auf dem Glas und auf der Nutella-Website. Alle relevanten Aspekte bleiben aus Ernährungssicht gleichwertig."

Bei der Verbraucherzentrale hätten sich viele Verbraucher mit Fragen gemeldet, sagte ein Sprecher am Montag in Hamburg. Nutella habe auch den Zuckeranteil leicht von 55,9 auf 56,3 Prozent erhöht und den Fettanteil gesenkt. Die Creme besteht zu mehr als 87 Prozent aus Zucker und Fett.

Ankara/Washington/Genf (APA/dpa) - Auf Drängen Ankaras soll sich die Welthandelsorganisation (WTO) mit den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium aus der Türkei befassen. Ein entsprechender Antrag zu einem Streitschlichtungsverfahren sei eingegangen, teilte die WTO am Montag mit. Zunächst haben beide Seiten 60 Tage Zeit, miteinander zu reden. In dem Handelskonflikt fahren Ankara und Washington einen harten Kurs.
 

Newsticker

Türkei bringt Zollstreit mit den USA vor die WTO

Caracas (APA/dpa) - Mit einer ganzen Reihe von Reformen will die Regierung Venezuelas die schwere Wirtschaftskrise beilegen. Angesichts der Hyperinflation werden fünf Nullen aus der Landeswährung gestrichen. Aus einer Million Bolívar fuerte (starker Bolívar) werden ab Montag 10 Bolívar soberano (souveräner Bolívar). Zudem soll der Bolívar künftig an die neue Kryptowährung Petro gekoppelt sein.
 

Newsticker

Venezuela will Wirtschaftskrise mit Reformen beilegen

München/Berlin (APA/dpa) - Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus klagt die Deutsche Bahn wegen der Darstellung seiner Züge im Internet. "Bereits im Juli haben wir Klage eingereicht, weil Flixtrain auf bahn.de nur lückenhaft abgebildet wird", teilte Geschäftsführer André Schwämmlein am Montag auf Anfrage einen Bericht des "Manager Magazin".
 

Newsticker

Flixtrain klagt Deutsche Bahn wegen Internetübersicht