Nowotny wird Schlichter in europäischer Bankenaufsicht

Wien/Frankfurt (APA) - Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny wird ab 1. Oktober für ein Jahr Mitglied der Schlichtungsstelle (Mediation Panel) der europäischen Bankenaufsicht. Der "Einheitliche Aufsichtsmechanismus" (SSM) beaufsichtigt alle Kreditinstitute der teilnehmenden Mitgliedstaaten und besteht aus der Europäischen Zentralbank (EZB) und den nationalen Aufsichtsbehörden.

Die Schlichtungsstelle soll die Trennung zwischen den geldpolitischen und aufsichtlichen Aufgaben sicherstellen, teilte die OeNB am Donnerstag in einer Aussendung mit. "Zuständige Behörden von SSM-Mitgliedstaaten, die von einem Widerspruch des EZB-Rats gegen einen Beschlussentwurf des SSM-Aufsichtsgremiums betroffen sind und zu diesem eine abweichende Meinung vertreten, können ein Schlichtungsverfahren zur Beilegung der Meinungsverschiedenheiten beantragen", so die Aussendung.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden