Novomatic spielt jetzt auch Toto in Tunesien

Der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic setzt seine Expansionstour fort und geht nach Tunesien. Die Lotterien-Tochter Novomatic Lottery Solutions hat einen Sechsjahresvertrag mit dem Toto-Anbieter Promosport geschlossen. Die Niederösterreicher liefern bis zu 3.000 zentralvernetzte Spielautomaten sowie ein Serversystem für den Betrieb von Sportwetten.

Novomatic hat eine öffentliche Ausschreibung gewonnen, Auftraggeber ist das Sportministerium, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Das System aus Gumpoldskirchen ermögliche die Einbindung beliebiger Inhalte von Drittanbietern im Rahmen einer künftigen Erweiterung des Angebots von Promosport.

In Tunesien müssen 50 Prozent der Einnahmen aus Sportwetten an den Staat abgeführt werden. Promosport, eine 1984 gegründete Aktiengesellschaft, ist gerade dabei, ein komplettes Echtzeit-Sportwettensystem zu implementieren und die Zahl der Verkaufsstätten von 750 auf 3.000 zu erhöhen. Das Unternehmen setzte zuletzt umgerechnet rund 40 Mio. Euro um.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell