Novomatic baut Spielcasino in Granada, 200 neue Arbeitsplätze

Wien/Gumpoldskirchen (APA) - Die Novomatic-Gruppe errichtet ein weiteres Spielcasino in Andalusien. Nach Cadiz und Sevilla wird nun auch ein Casino in der spanischen Stadt Granada gebaut. Dabei sollen 200 Arbeitsplätze geschaffen werden, teilte der Glücksspielkonzern heute, Dienstag, in einer Aussendung mit.

Das Casino mit einer Gesamtfläche von rund 4.800 Quadratmetern wird vier Kilometer von der Stadtmitte Granadas entfernt errichtet und soll kommendes Jahr eröffnet werden. Novomatic hat sich in einem entsprechenden Ausschreibungsverfahren der zuständigen Regionalbehörde Andalusiens eigenen Angaben zufolge gegen drei Mitbewerber durchgesetzt. Mit der Investition setze man weiter auf Andalusien als Ziel von Expansionsplänen, erklärte Bernhard Teuchman, Geschäftsführer von Novomatic Gaming Spain.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte