Nokia übernimmt Kontrolle über Alcatel-Lucent

Der finnische Telekomausrüster Nokia kontrolliert nach seiner fast 16 Milliarden Euro schweren Übernahmeofferte nun den Konkurrenten Alcatel-Lucent. "Wir werden die zwei Firmen rasch vereinen und unsere Integrationspläne umsetzen", sagte Nokia-Chef Rajeev Suri am Montag.

Geplant sei die Zusammenführung für den 14. Januar. Nokia bekräftigte, dass der Deal voraussichtlich noch im ersten Quartal vollständig abgeschlossen sei. Nach vorläufigen Daten der französischen Börsenaufsicht hält Nokia rund 79 Prozent der Alcatel-Lucent-Aktien. Endgültige Zahlen sollen im Februar vorliegen.

Nokia plant mit der Übernahme einen Angriff auf Weltmarktführer Ericsson aus Schweden und auf Huawei aus China. In der hart umkämpften Netzwerkbranche sorgen geringes Wachstum und harter Konkurrenzkampf für Druck auf die Preise.

Berlin (APA/dpa) - Angesichts des deutschen Aufholbedarfs bei der E-Mobilität empfehlen Experten der Bundesregierung, den Umweltbonus für Elektroautos beizubehalten. Er solle gezahlt werden, bis das Ziel von einer Million E-Autos erreicht sei, sagte der Chef der beratenden Nationalen Plattform Mobilität (NPE), Henning Kagermann, am Mittwoch. Der steigende Marktanteil der Elektromobilität sei "kein Selbstläufer".
 

Newsticker

Deutschland - Experten für Verlängerung von Umweltbonus für E-Autos

München/Ingolstadt (APA/AFP) - Der in Untersuchungshaft sitzende beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler ist mit seiner Haftbeschwerde in die nächste Instanz gegangen. Wie eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft München II am Mittwoch sagte, habe Stadler am Montag eine weitere Beschwerde vor dem Oberlandesgericht München eingelegt. Mitte August hatte das Landgericht München seine Haftbeschwerde abgelehnt.
 

Newsticker

Beurlaubter Audi-Chef Stadler geht in nächste Instanz

Hamburg (APA/AFP) - Der irische Billigflieger Ryanair bietet seinen in Deutschland stationierten Piloten eine Festanstellung sowie die Übernahme von Ausbildungskosten an. "Bis Weihnachten sind alle Piloten, die in Deutschland ihre Basis haben, direkt bei uns angestellt", sagte Ryanair-Manager Peter Bellew der Wochenzeitung "Die Zeit".
 

Newsticker

Ryanair bietet in Deutschland stationierten Piloten Festanstellung an