Nissan kappt Produktion in Nordamerika um bis zu 20 Prozent

Yokohama (APA/Reuters) - Der japanische Autohersteller Nissan kappt einem Medienbericht zufolge seine Produktion in Nordamerika um bis zu 20 Prozent. Der Konzern reagiere damit auf fallende Autoabsätze, berichtete die Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Montag. Die Kürzungen würden bereits in zwei Fabriken in den USA und drei in Mexiko umgesetzt.

Die Produktion werde verlangsamt, so dass sie bis zum Sommer auf Jahressicht um etwa zehn bis 20 Prozent zurückgehe. Mitarbeiter sollen dem Bericht nach nicht entlassen werden. Auch würden die Laufbänder nicht zum völligen Stillstand kommen.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte