Nikolaus Schaller übernimmt Vorsitz in Telekom-Control-Kommission

Wien (APA) - Die Telekom-Control-Kommission (TKK) und Post-Control-Kommission (PCK) haben einen neuen Vorsitzenden: Nikolaus Schaller, Richter des Oberlandesgerichts Wien (OLG), wurde für eine fünfjährige Funktionsperiode bestellt, teilte die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) am Mittwoch mit.

Schaller löst Elfriede Sole ab, die den Vorsitz nach zehn Jahren abgibt und auf eigenen Wunsch künftig als Stellvertreterin fungiert. 5G-Frequenzvergabe, Netzausbau und Digitalisierung nannte der RTR-Geschäftsführer Johannes Gungl als aktuelle Herausforderungen.

Die TKK besteht nun aus Nikolaus Schaller (OLG), Erhard Fürst (ehemals Industriellenvereinigung) und Univ. Prof. Günter Haring (Universität Wien). Die Stellvertreter sind Elfriede Sole, Mathias Grandosek und Franz Ziegelwanger.

Der PCK gehören Nikolaus Schaller, Erhard Fürst und Sabine Joham-Neubauer (BMVIT) an. Als Ersatzmitglieder wurden Elfriede Sole, Mathias Grandosek und Alfred Ruzicka bestellt.

Die weisungsfreien Behörden haben wesentlichen Einfluss auf den Wettbewerb, so legen sie bei Streitigkeiten die Netzzusammenschaltungsgebühren im Mobilfunk fest, sprich wie viel ein Netzbetreiber dem Mitbewerber zahlen muss, wenn er ein Telefonat in dessen Netz übergibt.

Ankara/Washington/Genf (APA/dpa) - Auf Drängen Ankaras soll sich die Welthandelsorganisation (WTO) mit den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium aus der Türkei befassen. Ein entsprechender Antrag zu einem Streitschlichtungsverfahren sei eingegangen, teilte die WTO am Montag mit. Zunächst haben beide Seiten 60 Tage Zeit, miteinander zu reden. In dem Handelskonflikt fahren Ankara und Washington einen harten Kurs.
 

Newsticker

Türkei bringt Zollstreit mit den USA vor die WTO

Caracas (APA/dpa) - Mit einer ganzen Reihe von Reformen will die Regierung Venezuelas die schwere Wirtschaftskrise beilegen. Angesichts der Hyperinflation werden fünf Nullen aus der Landeswährung gestrichen. Aus einer Million Bolívar fuerte (starker Bolívar) werden ab Montag 10 Bolívar soberano (souveräner Bolívar). Zudem soll der Bolívar künftig an die neue Kryptowährung Petro gekoppelt sein.
 

Newsticker

Venezuela will Wirtschaftskrise mit Reformen beilegen

München/Berlin (APA/dpa) - Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus klagt die Deutsche Bahn wegen der Darstellung seiner Züge im Internet. "Bereits im Juli haben wir Klage eingereicht, weil Flixtrain auf bahn.de nur lückenhaft abgebildet wird", teilte Geschäftsführer André Schwämmlein am Montag auf Anfrage einen Bericht des "Manager Magazin".
 

Newsticker

Flixtrain klagt Deutsche Bahn wegen Internetübersicht