Niedrige Zuckerpreise belasten Südzucker-Gewinn

Mannheim - Niedrige Preise machen Europas größtem Zuckerhersteller Südzucker, Großaktionär bei der österreichischen Agrana, weiterhin schwer zu schaffen. Im ersten Geschäftsquartal (bis Ende Mai) sank der auf die Aktionäre entfallende Überschuss um mehr als die Hälfte auf 20,8 Mio. Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Neben niedrigeren Erlösen aus dem Verkauf von Zucker schlugen sich auch Kosten für die vorübergehende Stilllegung einer Bioethanol-Fabrik in Großbritannien negativ nieder. Operativ verdiente das Unternehmen 57 Mio. Euro und damit gut 40 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz verringerte sich um 8 Prozent auf 1,63 Mrd. Euro.

Der Konzern hatte bereits auf ein schwieriges Jahr eingestimmt. Weltweit sind die Zuckerpreise im Sinkflug. Südzucker stellt neben Zucker noch Tiefkühlpizza, Stärke, Fruchtsaftkonzentrate und über die Tochter Cropenergies auch den Ökokraftstoff Bioethanol her.

Rüsselsheim (APA/dpa) - Der Autobauer Opel trennt sich von Teilen seines Rüsselsheimer Entwicklungszentrums. Bis zu 2.000 Mitarbeiter sollen zum französischen Entwicklungsdienstleister Segula wechseln, der am Standort einen Technologie-Campus gründen will, wie beide Unternehmen am Donnerstag mitteilten. Man habe eine strategische Partnerschaft vereinbart.
 

Newsticker

Opel gibt Teile von Entwicklungszentrum ab

Berlin (APA/Reuters) - Die Deutsche Bahn will ihren Krisen-Betrieb in Deutschland bis 2023 beenden und verlangt dafür milliardenschwere Unterstützung. Zwischen 2019 und 2022 müssten fünf Mrd. Euro zusätzlich investiert werden, heißt es in Konzernunterlagen, die der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag vorlagen.
 

Newsticker

Deutsche Bahn will bis 2023 wieder flott werden

Luxemburg (APA/dpa) - Preise für Flüge innerhalb der EU dürfen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nicht in jeder beliebigen Währung angegeben werden. Airlines, die die Preise nicht in Euro ausweisen, müssten zumindest eine Währung wählen, die mit dem angebotenen Flug objektiv in Verbindung stehe, urteilten die Luxemburger Richter am Donnerstag.
 

Newsticker

EuGH: Flugpreise dürfen nicht in beliebiger Währung angegeben werden