Niedrige Zuckerpreise belasten Südzucker-Gewinn

Mannheim - Niedrige Preise machen Europas größtem Zuckerhersteller Südzucker, Großaktionär bei der österreichischen Agrana, weiterhin schwer zu schaffen. Im ersten Geschäftsquartal (bis Ende Mai) sank der auf die Aktionäre entfallende Überschuss um mehr als die Hälfte auf 20,8 Mio. Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Neben niedrigeren Erlösen aus dem Verkauf von Zucker schlugen sich auch Kosten für die vorübergehende Stilllegung einer Bioethanol-Fabrik in Großbritannien negativ nieder. Operativ verdiente das Unternehmen 57 Mio. Euro und damit gut 40 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz verringerte sich um 8 Prozent auf 1,63 Mrd. Euro.

Der Konzern hatte bereits auf ein schwieriges Jahr eingestimmt. Weltweit sind die Zuckerpreise im Sinkflug. Südzucker stellt neben Zucker noch Tiefkühlpizza, Stärke, Fruchtsaftkonzentrate und über die Tochter Cropenergies auch den Ökokraftstoff Bioethanol her.

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) erwartet frühestens in rund einem Jahr die nächste Zinserhöhung. Der Leitzins liegt derzeit auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent und soll nach den Worten von EZB-Präsident Mario Draghi noch "über den Sommer" 2019 hinaus auf diesem Niveau bleiben.
 

Newsticker

Draghi: EZB-Zinsen bleiben über Sommer 2019 hinaus auf Rekordtief

München (APA/Reuters) - Siemens baut in der angeschlagenen Kraftwerks-Sparte in Deutschland 500 Arbeitsplätze weniger ab als geplant. Das ist das Ergebnis der monatelangen Verhandlungen mit der IG Metall und dem Betriebsrat, wie der Münchner Industriekonzern am Montag verkündete.
 

Newsticker

Siemens baut in Deutschland 2.900 Stellen ab

Berlin/Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Industrie-Unternehmen in Europa haben die Bedeutung Künstlicher Intelligenz als einen maßgeblichen Schlüssel-Faktor für ihren künftigen Erfolg erkannt. Im Schnitt erwarten die Unternehmen dadurch Umsatzzuwächse von 11,6 Prozent bis 2030, geht aus einer Studie hervor, die von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und den Ausrichtern der Konferenz Industry of Things World in Berlin durchgeführt wurde.
 

Newsticker

Studie: Industrie sieht Künstliche Intelligenz als Schlüssel-Faktor